Aprilwetter

Heute ist Montag. Was soll man dazu noch sagen? Bekanntlich ist Montag der anstrengendste Tag jeder Woche, denn dem Wochenendrhythmus den Rücken zu kehren, ist und bleibt eine Herausforderung. Heute Morgen wurde ich zu allem Überfluss dann auch noch eine knappe Stunde bevor mein Wecker üblicherweise klingelt, von lautstark motivierten Schulkindern auf der Straße aus dem Schlaf gerissen. Kein guter Start.
Auf dem Weg gen Kaffeemaschine, die Augen noch gar nicht ganz offen, fällt es mir dann jedoch auf: Die Sonne scheint! Und auf einmal ist es gar nicht mehr schlimm, dass es noch nicht mal 7.00 Uhr ist, ich furchtbar müde bin und es tatsächlich noch fünf Tage bis zum Wochenende sind. Und ich scheine nicht die einzige zu sein, der es so geht. Überall sehe ich nur tiefenentspannte Menschen, die wie Balu der Bär durch den Großstadtdschungel tanzen. Sogar der Bahnfahrer lächelt mich an, während er den Zug zum stehen bringt, bilde ich mir zumindest ein. Ein tolles Phänomen.

Auf dem Campus bin ich dann aber wirklich überrascht. Wo kommen bloß die ganzen Leute her? Und wo sind die alle, wenn es kalt ist? Ich verwerfe eine erste Theorie über wechselwarme Studis, die bei Kälte starr zu Hause bleiben müssen und konzentriere mich lieber auf diverse WhatsApp-Chats in denen mit angekündigt wird, wer alles wo nach Feierabend grillt. Da soll nochmal einer sagen, Essen wäre nicht grün genug und hätte zu wenig Parks oder Wiesen. Ganz uneigennützig entscheide ich mich für die Gruppe mit dem besten Grill und mache mich auf den Weg.
Meinetwegen kann das Wetter jetzt auch bis Dezember so bleiben, denn wenn man sogar den Montag genießt, kann es so verkehrt ja nicht sein!

Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s