Campus RuhrComer – Band Contest im KKC

Vor rund zwei Jahren wurde aus dem Band Contest Bochum RuhrComer der Campus RuhrComer. Dabei stehen studentische Newcomer-Bands aus dem ganzen Ruhrgebiet im Fokus, die endlich auch mal auf die ganz große Bühne wollen. Im letzten Jahr wurde in den vier Städten Gelsenkirchen, Dortmund, Essen und Bochum ein harter Kampf um den Sieg ausgetragen. Die in Essen angetretene Post-Hardcore Band The Life Tonight hat damals nicht nur in Essen, sondern auch auf der Bühne bei Bochum Total die Massen überzeugt und sich den Titel „Campus RuhrComer 2014“ einheimsen können. Dieses Jahr ging es im Januar mit der Bewerbungsphase los und nach einem langen Wochenende Mitte April, an dem die unzähligen Bandbewerbungen gesichtet und gehört wurden, standen die teilnehmenden 16 Bands fest.

Los ging es in Recklinghausen. Dort wurde der erste Finalist ermittelt: Die Band Frostitudes. Im Anschluss wurde im Bochumer Kultur Café die Stage bestückt. Dort begeisterten Inside The Amber Room die Studis der RUB. In der vorletzten Location, dem Dortmunder Westparkfest, sicherte sich Hermanns Sohn einen weiteren Finalistenplatz.

Den letzten Finalplatz gab es dann schließlich im Kunst und Kultur Café (KKC) in Essen zu gewinnen. Beinahe pünktlich, um 20:07 Uhr, eröffneten die Moderatoren von Campus FM das Spektakel. Zunächst wurde das Stimmsystem erklärt. Für einen kleinen Obolus konnten sich die Gäste eine Stimmkarte für ihre Lieblingsband kaufen. Außerdem gab es eine geheime Jury, die nochmals separat bewertete. Die Stimmen zählten am Ende fifty-fifty. Mit Indiepop-Klängen machten Wir heben ab! den Anfang und rieten dem Publikum, „ihre Sorgen aus dem Fenster zu schmeißen“. Dabei brachten sie die ersten Tanzbeine zum Schwingen und das Publikum zum Mitsingen.

Kurze Umbaupause, schnelles Warmspielen, Anmoderation und los ging’s mit MUSKAT. Mit viel Gefühl und Swing-, Blues- und Souleinflüssen wurde toll performt und endgültig die Tanzfläche gefüllt. Die nächsten auf der Bühne waren Levee Break. Mit Fliegersonnenbrille und Bandana wurde progressiver Rockklang zum Besten gegeben, der Assoziationen an die 60er und 70er Jahre wachrief, jedoch mit einem Saxophon-Einsatz überraschte.
Last but not least spielte The Atrium eine Mischung aus Pop und Rock und erinnerte sich an seine Begegnung mit den Nordlichtern in Skandinavien. Das Publikum nutzte die letzte Chance zum Tanzen oder gab schon mal seine Stimmkarten ab.

Dann wurde es spannend: Die Jury zog sich in ihr stilles Kämmerlein zurück und besprach die Wertung. Kurz darauf wurden die Stimmzettel des Publikums hinzugerechnet und die Entscheidung wurde noch einmal komplett umgeworfen. Ein CampusFM-Moderator verriet auf der Bühne, dass The Atrium ein Bandcoaching gewonnen hat. Sein Kollege, der den Umschlag mit der Sieger-Auswertung bringen sollte, ließ jedoch auf sich warten. Er konnte seine rote Pailletten-Weste nicht finden, wollte diesen wichtigen Augenblick aber auf jeden Fall vernünftig gekleidet begehen. Endlich war auch das Problem erledigt.

Die Gäste hielten den Atem an, der Moment war gekommen und der Sieger dieses Vorentscheids wurde verkündet: Levee Break! Für manche eine Überraschung, meiner Meinung nach jedoch verdient gewonnen! Technisch brillant, guter Sound und durch den Einsatz des Saxophons innovativ.

Wer den Titel „Campus RuhrComer“ und den damit verbundenen Preis – ein Fotoshooting, 10.000 CityCards seiner Band, ein Bandcoaching, weitere Auftritte und Geld – gewinnen wird, kannst du am 02. Juli in Bochum beim Bochum Total Festival mitentscheiden! Aber nicht nur der Gewinner darf sich freuen. Eine der 16 Bands wird ausgewählt, zum größten studentischen Festival Polens Juvenalia zu reisen und bekommt natürlich vorher auch noch ein professionelles Coaching.

Es bleibt also spannend!

Mira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s