Happy Halloween!

Halloween, der Karneval des Herbstes. Ob nun in aufwendigen Kostümen, unter dreieinhalb Zentimetern Clownsschminke, zwischen selbst gebackenen Kürbis-Cupcakes oder in Jogginghose bei einer Folge irgendwas mit Tiefkühlpizza und Bier auf der Couch verbracht, scheint es jener Tage kaum ein Entrinnen und demzufolge auch kaum eine meinungstechnische Grauzone zum Thema „Halloween“ zu geben. Entweder man liebt es, oder man hasst es.

Kürbis 3 @Svenja HeuserWie konnte es denn von einem ursprünglich keltischen Fest zur Feier des letzten Sommertages auf dem Weg durch die Jahrhunderte dermaßen ausarten? Anstatt sich wie damals mit einem stattlichen Feuer vom Sommer zu verabschieden, der Toten zu gedenken und die Winterzeit einzuläuten, verfängt man sich nun jämmerlich in Plastikspinnenweben, unechten Wimpern und abgetrennten Gliedmaßen zwischen den Regalen des hiesigen Drogeriemarktes. Mir ist natürlich bewusst, dass wir heutzutage weder die Geister der Verstorbenen klopfend an der Wohnungstür erwarten noch herumspukende Seelen hinter uns unheimlichen Dingen verdächtigen. Dennoch, während ich im Supermarkt meinen mehr als erhöhten Ruhepuls und die offensichtlich begründete Besorgnis (in diesem Fall eher Todesangst) gegenüber einer blutigen Kinderpuppenmaske mit leeren Augen hinter der skeptisch empörten Miene einer Zweiundzwanzigjährigen auf der Suche nach Joghurt verbergen muss, erblicke ich eine Horde Schulkinder, die sich heftig über die unangenehmen Inhalte des letzten Saw-Streifens austauschen und sich eifrig mit Kunstblut, Plastikkettensägen und Co. ausstatten. Das lässt mich dann doch nachdenklich werden. Narrenfreiheit hin oder her, sind manche von uns einfach nicht hart genug für diesen Feiertag? (Ich bin übrigens diejenige, der in Romantik-Komödien das Herz stehen bleibt, wenn der Protagonist mal die Tür etwas beherzter zuzieht.)

Kürbis 4 @Svenja HeuserZur Feier des Tages mache ich nun nach einigen Jahren der Halloween-Abstinenz den Test, beginne ganz gediegen mit meiner ersten selbst gekochten Kürbissuppe (siehe Rezept) und steigere mich langsam, indem ich mir, bewaffnet mit eisblauen Kontaktlinsen, ungewöhnlich viel Kajal und einer Tube Kunstblut, Karten für eine Halloween-Party kaufe. Bei der Suche nach der passenden Feier fällt äußerst positiv auf: Ob Ihr an diesem Samstag Lust auf Kostümierung habt oder nicht – Ihr seid überall herzlich willkommene und gern gesehene Gäste. Oft werdet Ihr für besonders ausgefallene Outfits sogar mit freiem Eintritt belohnt. Also schaut doch einfach mal, was Eure Stadt so zu bieten hat, oder riskiert einen Blick in die Nachbarstadt. Wer Lust aufs Tanzen verspürt, wird hier sicher fündig werden.

Und für diejenigen unter Euch, die dem gruseligen Treiben komplett aus dem Weg gehen wollen? Da hilft wohl nur das Verbarrikadieren in geschlossenen Räumen ohne irgendeine Möglichkeit der Kontaktaufnahme zur Außenwelt oder das bewährte Hausmittel des Decke-über-den-Kopf-Ziehens. Ein Tipp: Um selbst den kleinsten Halloween-Fans zu entrinnen und die Snickers-Vorräte für sich behalten zu können, sollte ganz im Sinne der Abwesenheitssimulation auf jedwede Innenbeleuchtung auf der Straßenseite tunlichst verzichtet werden.

Blutspende @Svena JeuserWer von Euch allerdings Freude an echtem Blut hat, so kurzfristig aber keine märtyrerische Jungfrau mehr auftreiben kann, hat derzeit die Möglichkeit, sich an der mobilen Blutspende am Campus Essen einen halben Liter des eigenen Blutes abzapfen zu lassen (weitere Termine: 7., 8. und 9. Dezember). Im Austausch gibt es einen Mensagutschein, viel Schokolade und das Gefühl, etwas Sinnvolles gemacht zu haben. Happy Halloween!

Svenja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s