Rezept für Kürbis-Suppe

Es gibt ihn in unendlich vielen Farben und Formen – den Kürbis. Dieses herbstliche Gemüse ist nicht nur gesund und schmackhaft, sondern auch unglaublich vielfältig. Von Kürbispommes über Kürbischutney bis hin zu Kürbischips – mit Kürbis lässt sich (fast) alles machen. Wer es eher bodenständig und einfach mag, der sollte es zunächst mal mit einer Kürbissuppe probieren. Hier mein Rezept.

Zutaten (4 Personen):

  • 1 Speisekürbis nach Wahl (meine Empfehlung: Hokkaido)
  • 5 große festkochende Kartoffeln
  • 5 Möhren
  • eine kleine Knolle Ingwer
  • Saft von einer Orange
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • wahlweise Currypaste
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Kürbis waschen und in grobe Stücke schneiden (bei der Sorte Hokkaido müsst ihr den Kürbis nicht schälen). Die Kerne entfernen. Die Kartoffeln und die Möhren schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden.
In einem großen Kochtopf Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und darin den Kürbis, die Kartoffeln und die Möhren ca. 20 Minuten garen lassen.
Wasser bis auf einen kleinen Rest abschütten und das Gemüse mit kleingeschnittenem Ingwer im Topf pürieren. Mit Brühe und Kokosmilch aufgießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Orangensaft, Salz, Pfeffer und wahlweise Currypaste abschmecken. Gggf. noch einmal pürieren, damit die Suppe leicht schaumig wird. Je nach Geschmack kann die Suppe durch Zugabe oder Weglassen von Flüssigkeit fein oder kräftig verzehrt werden.

Mein Tipp: Die Kürbiskerne nicht wegschmeißen, sondern säubern, trocknen lassen und in einer Pfanne anrösten. Können dann als Topping in die Suppe gegeben werden. Wunderbar schmeckt auch ein Schuss Kürbiskernöl oder Sojasoße in der Suppe.

Johanne

 

Ein Gedanke zu “Rezept für Kürbis-Suppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s