Neujahrsfeier zum Chinesischen Frühlingsfest

Das chinesische Neujahrs- und Frühlingsfest hat für Chinesen eine große Bedeutung und wird traditionell mit der gesamten Familie gefeiert. Nach dem chinesischen Kalender beginnt am 8. Februar 2016 das Jahr des Affen. Was es mit diesem Tierkreiszeichen auf sich hat und wie das Neujahrsfest auch in Deutschland gefeiert wird, erfahrt ihr hier.

An den Hochschulen im Ruhrgebiet sind sehr viele chinesische Studierende eingeschrieben, so auch an der Universität Duisburg-Essen (UDE), der Folkwang Universität der Künste und der Hochschule Ruhr-West. Um den Traditionen dieser großen Community auch hier gerecht zu werden, feiert das Studierendenwerk Essen-Duisburg schon seit Jahren das Chinesische Frühlingsfest in den Mensen mit traditionellen chinesischen Gerichten. Am Dienstag, den 9. Februar kochen die Mensateams in Essen, Duisburg, Mülheim und Bottrop für alle Studierenden und Hochschulangehörigen traditionelle chinesische Teigtaschen – JIAOZI. Von Mittwoch bis Freitag wird es an den Sonderausgaben der Hauptmensen in Essen und Duisburg weitere original chinesische Gerichte zur Auswahl geben: Frühlingsrolle mit Gemüsereis, gedünstete Dorade in Koriandersud mit gebratenen Nudeln sowie gebratenen Gemüsereis mit Ei und marinierten Hähnchenflügeln. Klingt lecker, oder?

imageDamit auch alles den traditionellen chinesischen Regeln entspricht, bekommen die Köche vorher fachkundige Unterstützung: Gemeinsam mit chinesischen Studierenden beraten Nikolina Pusic und Julia Daitche aus dem Komm In!-Büro des Studierendenwerks die Mensateams. Um Euch und andere interessierte Gäste über die chinesische Kultur zu informieren, werden am 9. Februar von 11.00 – 14.00 Uhr auch das Konfuzius-Institut und das TSC-Team vom Akademischen Auslandsamt der UDE mit einem Stand im Foyer der Duisburger Hauptmensa vertreten sein. Von 14.00 – 18.00 Uhr habt ihr eben dort die Möglichkeit, Euer Gesangstalent beim Karaoke-Singen zu erproben. Dabei stehen sowohl chinesische als auch altbekannte Hits zur Auswahl.

Aber was hat das Chinesische Neujahrsfest denn jetzt eigentlich für eine Bedeutung? Das Chinesische Neujahrsfest, auch Frühlingsfest genannt, ist der wichtigste Feiertag in China und leutet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Jedes Jahr steht unter einem besonderen Tierkreiszeichen, welches – wie bei uns in Deutschland die Sternzeichen – eine besondere Bedeutung und Symbolik in sich trägt. 2016 ist das Jahr des Feuer-Affen.

imageIm Jahr des Feuer-Affen dürfen wir uns auf mehr Action freuen. Erfindungsgeist steht vor sozialem Engagement. Mit seinem pfiffigen Charakter gilt der Affe als ein freches Tier, das Herausforderungen liebt. Seine Ziele verfolgt er stets mit einem beachtlichen Tempo und hoher Motivation. Der Affe ist ein Siegertyp und nutzt zwischenzeitliche Verluste lediglich als Ansporn, um seine gesetzten Ziele auf andere Weise zu erreichen. Für Erfindertypen ist das Jahr des Affen ein gutes Jahr: Wagemut und Draufgängertum vorausgesetzt. Ein gesundes Selbstbewusstsein gepaart mit Courage und Aktionismus wird im Jahr des Affen hilfreich sein. Für Menschen, die nicht gut mit Stress umgehen können, könnte das Jahr etwas anstrengend werden.

Das Chinesische Neujahr ist das große Familienfest in China. Vorher wird alles erneuert: Man streicht die Wände frisch an, kauft sich neue Kleidung, geht zum Friseur und kauft ein. Die Vorbereitungen beginnen schon mehrere Tage zuvor mit dem Schmücken der Häuser. Rot ist zu dieser Zeit die dominierende Farbe und steht im China für Glück, Freude und Wohlstand. Am Silvesterabend kommt die ganze Familie meistens bei den Großeltern zusammen. Nach dem Essen versammelt man sich vor dem Fernseher und schaut eine Sendung namens „chunjie wanhui“, welche schon seit über 20 Jahren traditionell von 20:00 Uhr abends bis 1:00 Uhr morgens gezeigt wird. Nebenbei bereitet die Familie gemeinsam JIAOZI, Maultaschen, zu. Um Mitternacht beginnt das Feuerwerk und pünktlich um null Uhr werden die Maultaschen verzehrt.

An den folgenden Tagen werden dann wie Verwandten besucht, um persönlich die Wünsche für ein gesegnetes neues Jahr zu überbringen. Auch bei den Feierlichkeiten in der Duisburger Hauptmensa des Studierendenwerks werdet Ihr die Möglichkeit haben, Wünsche für das neue Jahr zu formulieren und aufzuhängen, damit sie jeder im Vorbeigehen sehen und sich zu Herzen nehmen kann. Kommt vorbei!

Johanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s