Der DAKA Studienkredit – Alles, was Ihr wissen müsst

Die Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V. – kurz DAKA – stellt für Studierende in finanziellen Notlagen individuell angepasste Darlehen zu günstigen Konditionen bereit. In der Alltagssprache eher als Kredit bekannt, bezeichnet der Begriff „Darlehen“ einen Vertragsschluss zwischen einem Darlehensgeber und einem Darlehensnehmer, in dem die Höhe des zur Verfügung gestellten Betrages und die Konditionen der Rückzahlung festgelegt wird.

Um herauszufinden, welche Studierende sich in Form des DAKA-Kredits Geld leihen dürfen und wie das Ganze genau funktioniert, hat uns die DAKA-Beraterin Hamide Aydin vom Studierendenwerk Essen-Duisburg all unsere Fragen beantwortet:

calculator-1156121_1920Was ist das Besondere an einem DAKA-Darlehen?
DAKA ist ein fairer und günstiger Weg für Studierende, sich zu Studienzwecken Geld zu leihen.

  • Darlehen werden in einer Höhe bis zu 12.000 Euro vergeben, die einzelnen Raten sind dabei nicht höher als 1.000 Euro pro Monat.
  • Je nach Bedarf entwickeln wir zusammen mit dem einzelnen Studi einen individuellen Plan der Geldausschüttung, eine Art „Portionierung“ der Auszahlungen auf den gewünschten Zeitraum des Darlehen.
  • Bei der Rückzahlung werden keine Zinsen von den Studierenden verlangt, anders als bei einer gewöhnlichen Bank. Zur anteiligen Deckung der Verwaltungskosten werden 5% des Darlehensbetrages bei der Auszahlung einbehalten.
  • Studierende haben in jeder Phase ihres Studiums die Möglichkeit, diesen Studienkredit anzufordern. Seitens der Universität muss lediglich eine Einschätzung vorgelegt werden, wie lange das Studium voraussichtlich dauern wird. Ein anschließendes Masterstudium oder ein Abweichen von der Regelstudienzeit ist also nicht hinderlich.
  • Nach Auszahlung der letzten Darlehensrate an den Studi, hat dieser zwölf Monate Zeit, bis die Rückzahlung einsetzt. Hier wird auch auf Umstände wie ein weiterführendes Studium oder Arbeitslosigkeit Rücksicht genommen.

Wo ist der Unterschied zu BAföG?
Den DAKA-Kredit können auch Studierende erhalten, denen kein BAföG zusteht. Er ist also unabhängig vom Einkommen der Eltern. Die Studierende, die den DAKA-Darlehen beantragen möchten, müssen aber einen „Bürgen“ vorweisen. Das kann jeder sein, der eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland hat und sich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis befindet. Auch müssen, anders als beim BAföG, keine Leistungsnachweise oder Folgeanträge gestellt werden und der Darlehen kann ziemlich spontan, mit einer ungefähren Vorlaufzeit von vier bis acht Wochen, eingesetzt werden. Ob nun BAföG oder DAKA „besser“ ist, hängt generell immer von der individuellen Situation des einzelnen Studierenden ab. Es bedarf immer einer Prüfung der finanziellen Situation, des Studienplans innerhalb eines Beratungsgesprächs, um das bestmögliche Ergebnis für jeden Studi herausarbeiten zu können.

Für wen ist der DAKA-Kredit besonders sinnvoll?
Studierende können recht schnell in finanziell schwierige Lagen kommen. Man plant ein Auslandssemester, möchte sich nicht mit einem Nebenjob vom Studium ablenken oder dergleichen mehr. Dann können wir in der Beratung schauen, welcher Lösungsansatz am besten passt. Auch viele ausländische Studierende werden mittels DAKA unterstützt.

Wo kommt das Geld her?
index1Jeder eingeschriebene Studierende einer staatlichen Hochschule in Deutschland zahlt ja einen Semesterbeitrag. Davon geht in NRW ein kleiner Teil in den DAKA-Fond, sodass diese Art von finanzieller Unterstützung der Studierendenschaft gewährleitet werden kann. Die Nachfrage ist hier in Essen und Duisburg auch vergleichsweise hoch, sodass wir uns glücklich schätzen, dass auch die Gesamtsumme immer wieder ansteigt. So können wir noch mehr Studis in ihrem Studium unterstützen.

Sind solche Beratungen auch mal emotional?
Ohja, das können sie schnell werden. Finanzielle Sorgen sind generell sehr belastend und in den meisten Gesprächen merkt man förmlich, wie Steine von den Herzen fallen, wie endlich Erleichterung einkehrt und die Studis mal wieder ruhig durchatmen. Uns freut natürlich immer sehr, wenn wir hier weiterhelfen können und man begegnet uns immer mit viel Dankbarkeit und auch mit Verständnis gegenüber Wartezeiten. Denn wir sondieren individuell die Lage, um individuell Lösungen zu finden, was natürlich auch seine Zeit in Anspruch nimmt.
Wir sagen vielen Dank an Frau Aydin für Ihre Zeit und Auskunft! Das Team der DAKA-Beratung ist wie folgt für Euch da:

Beratung in Duisburg: Mo, Di und Do 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Beratung in Essen: Mo und Do 10:00 – 13:00 Uhr und Di 13:00 – 15:30 Uhr
BAföG-Beratung gibt es hier.

Svenja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s