7 Wochen – 7 Tipps: 6. Lost in Prüfungsphase

Es gibt ja viele Vorurteile gegenüber Studis: Langschläfer, Partytiere, Faulenzer… Was haben wir nicht alles schon gehört. Aber wie sieht es wirklich aus? Wie ist es, tatsächlich bis zum Hals in der Prüfungsphase zu stecken? Wir haben uns mal am Campus Duisburg bei Euch umgehört:„Wie man sieht, laufe ich in der Prüfungsphase ziemlich gammelig rum. Es ist aus Gründen des Zeitmangels wohl eine Mischung aus „Bad-Hair-Day“ und „I-woke-up-like-this“. Bis zu den Semesterferien werden wohl viele Kommilitonen diesen Style kopiert haben.“
Esra, studiert Politikwissenschaften

„Es ist doch jedes Semester das Gleiche: Am Anfang ist die Vorlesung rappelvoll und nach spätestens vier Wochen wie leergefegt. Sobald man dann gegen Ende des Semesters merkt, dass ja bald die Prüfungen anstehen und die Online-Folien vielleicht doch nicht ganz so aufschlussreich sind, wie man gehofft hat, rennt man wieder ganz panisch in die Vorlesung, um noch einen Funken Wissen abzugreifen, bevor es zu spät ist. Aber meistens ist es dann schon zu spät. Eigentlich jedes Mal.“
Mareike, studiert Wirtschaftswissenschaften

„Klar gehe ich in der Prüfungsphase immer zeitig ins Bett, um am nächsten Morgen früh durchstarten zu können, das klappt eigentlich immer … nicht! Den meisten Schlaf, der mir nachts durchs Lernen flöten geht, muss ich im Zug oder eher unabsichtlich in der Bib nachholen.“
Tobias, studiert Wirtschaftswissenschaften

„Gegen Ende des Semesters liebe ich den morgendlichen Rundgang durch die Bib ganz besonders, wenn man verzweifelt versucht, um 8:34 Uhr noch einen Platz mit Steckdose zu finden. Manchmal überlege ich mir dann, am Abend vorher dort ein Handtuch zum Freihalten zu platzieren, habe mich das aber bisher nur im Urlaub am Pool getraut.“
Kamal studiert Soziologie

„Dass wieder Prüfungsphase ist, merke ich vor allem daran, dass ich ab einem gewissen Punkt des Stresses anfange, irgendwelche Auswege zu finden, nicht an der Prüfung teilnehmen zu müssen. Das geht von „Aufschieben“, Studium abbrechen“, „Ghostwriter finden“ und „Studiengang wechseln“ bis hin zu „Reich heiraten“ oder „Auswandern“. Zum Glück hat es dann in den Prüfungen bisher doch immer irgendwie geklappt.“
Kim, studiert Moderne Ostasienstudien

„Zwischen Nebenjob und Prüfungsvorbereitungen wird es manchmal echt eng. Ich merke es daran, dass ich entweder vergesse zu essen oder mir schnell irgendwas ungesundes reinpfeife, weil ich einfach keine Zeit habe. Mein armer Körper wartet dann schon ganz hungrig auf bessere Zeiten. Also im Grunde auf meinen Studienabschluss.“
Tore, studiert Angewandte Informatik

„In der Prüfungsphase bewege ich mich genau einmal am Tag vor die Tür: Zum Einkaufen. Meine Sozialkontakte beschränken sich derzeit also im Grunde auf „Hallo“, „Nein, ich sammle keine Treueherzen.“ und „Ihnen auch einen schönen Tag, tschüss.“ – Man fühlt sich echt wie ein Einsiedlerkrebs. Also danke, dass ich mit Euch reden durfte.
Zhang, studiert Computer Engineering

„Ich glaube in der Prüfungsphase gibt es nur zwei Arten von Studis. Man kann das ganz leicht an der Wohnung sehen: Auf der einen Seite die blitzblank geputzte Wohnung eines meisterlichen Prokrastinateurs und auf der anderen Seite das absolute Chaos eines Hardcore-Lerners. Da ich gerade auf dem Weg bin, ein Bier trinken zu gehen, obwohl ich Dienstag Klausur schreibe, kann man sich womöglich schon denken, zu welchem Lern-Typ ich gehöre …“
Marcel, studiert Soziologie

Großartig, man merkt im Austausch mit seinen Kommilitonen und Kommilitoninnen doch immer wieder, dass man nicht alleine ist und alle anderen eine nicht minder harte Zeit durchleben, wie man selbst. Da heißt es: Haltung bewahren und weitermachen!
In diesem Sinne wünsche ich allen Prüflingen, Rechercheuren und Schreiberlingen in den Bibliotheken, am heimischen Schreibtisch oder in nicht klimatisierten Seminarräumen von Herzen viel Erfolg und ein baldiges Ende der Lern-Qualen!

Svenja

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s