„Der finanzielle Druck nimmt zu.“ Interview zur 21. Sozialerhebung mit Geschäftsführerin Sabina de Castro

Wir von Studistory haben mit Sabina de Castro, Geschäftsführerin des Studierendenwerks Essen-Duisburg, über die wichtigsten Ergebnisse der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks gesprochen. Für die Studie gaben mehr als 55.000 Studierende Auskunft über ihre wirtschaftliche und soziale Lage. Weiterlesen

Unser Wohnheimtutor: Viraj

Die sieben Wohnheimtutoren des Studierendenwerks Essen-Duisburg, das sind Studis wie Du und ich. Doch neben ihren eigenen universitären Pflichten und den damit einhergehenden Anforderungen, engagieren sie sich zusätzlich für ein freundliches und soziales Klima in Studierendenwohnheimen in Essen, Duisburg und Mülheim und fungieren als Anlaufstelle in puncto Orientierung, Vermittlung von Kontakten und organisieren darüber hinaus zahlreiche Veranstaltungen für die Bewohner und Bewohnerinnen.
Wie Ihr Euch vorstellen könnt, erlebt man in diesem Kontext so einiges! Aus diesem Grund wollen die sechs Studis Euch in der Reihe „Wohnheimgeflüster“ mit interessanten Geschichten auf dem Laufenden halten. Im Zuge dessen stellen sie sich erst einmal bei Euch vor. Heute ist es Viraj. Weiterlesen

Unser Wohnheimtutor: Marouan

Die sieben Wohnheimtutoren des Studierendenwerks Essen-Duisburg, das sind Studis wie Du und ich. Doch neben ihren eigenen universitären Pflichten und den damit einhergehenden Anforderungen, engagieren sie sich zusätzlich für ein freundliches und soziales Klima in Studierendenwohnheimen in Essen, Duisburg und Mülheim und fungieren als Anlaufstelle in puncto Orientierung, Vermittlung von Kontakten und organisieren darüber hinaus zahlreiche Veranstaltungen für die Bewohner und Bewohnerinnen.
Wie Ihr Euch vorstellen könnt, erlebt man in diesem Kontext so einiges! Aus diesem Grund wollen die sechs Studis Euch in der Reihe „Wohnheimgeflüster“ mit interessanten Geschichten auf dem Laufenden halten. Im Zuge dessen stellen sie sich erst einmal bei Euch vor. Heute ist es Marouan. Weiterlesen

Spar-Tipps für den Studi-Haushalt

Zehn Tonnen CO2 pro Person und Jahr produziert ein Deutscher im Durchschnitt. Das ist rund sechsmal so viel wie der Pro-Kopf-Verbrauch in Schwellenländern, wie beispielsweise Indien. Um unsere persönliche CO2-Bilanz um wenige – aber wichtige – Tonnen zu senken, gibt es viele simple Energiespartipps, die jeder von uns leicht umsetzen kann. Ja genau, jeder von uns! Denn es sind die kleinen Dinge, die kleinen Veränderungen des Einzelnen, die letzlich in ihrer Summe große Wirkung zeigen – sowohl für die Umwelt, unser Gewissen als auch für unser Portemonnaie. Weiterlesen

Unser Wohnheimtutor: Till

Die sieben Wohnheimtutoren des Studierendenwerks Essen-Duisburg, das sind Studis wie Du und ich. Doch neben ihren eigenen universitären Pflichten und den damit einhergehenden Anforderungen, engagieren sie sich zusätzlich für ein freundliches und soziales Klima in Studierendenwohnheimen in Essen, Duisburg und Mülheim und fungieren als Anlaufstelle in puncto Orientierung, Vermittlung von Kontakten und organisieren darüber hinaus zahlreiche Veranstaltungen für die Bewohner und Bewohnerinnen.
Wie Ihr Euch vorstellen könnt, erlebt man in diesem Kontext so einiges! Aus diesem Grund wollen die sechs Studis Euch in der Reihe „Wohnheimgeflüster“ mit interessanten Geschichten auf dem Laufenden halten. Im Zuge dessen stellen sie sich erst einmal bei Euch vor. Heute ist es Till. Weiterlesen

Das Studi-Umzugs-Einmaleins

Das Wintersemester 2016/17 steht in den Startlöchern. Viele beginnen jetzt ihr Studium, wechseln den Studiengang, die Universität oder gleich das Bundesland. Hast Du Dir erst einmal deinen Traum-Studienplatz samt Wohnung oder Zimmer gesichert, geht das Organisieren erst richtig los. Was Du beim Aus- und Einzug zu beachten hast, damit Du auch rechtlich immer auf der sicheren Seite stehst: Weiterlesen

Wohnen mal vier – Und wie wohnt Ihr?

Wohnen. Ein wichtiges Thema für Studis. Manche legen Wert auf viel Platz, andere auf den Standort oder den Mietpreis. Wo wohnt es sich also für wen „am besten“? Wir haben mal vier Studierende der Uni Duisburg-Essen gefragt, wie sie so wohnen und warum das ihrer Meinung nach gut oder schlecht ist: Weiterlesen