Gesund und lecker durch den Uni-Alltag

Wenn es um die Frage nach der optimalen Ernährung im Uni-Alltag geht, muss man sich darüber im Klaren sein, dass es „DIE gesunde Ernährung“ nicht gibt. Eine gesunde Ernährung ist immer von der jeweiligen Person und ihren individuellen Bedürfnissen abhängig. Wie Ihr Euch im Uni-Alltag gesund, abwechslungsreich und vor allem lecker ernähren könnt, hat uns der Ökotrophologe des Studierendenwerks erklärt: Weiterlesen

Spar-Tipps für den Studi-Haushalt

Zehn Tonnen CO2 pro Person und Jahr produziert ein Deutscher im Durchschnitt. Das ist rund sechsmal so viel wie der Pro-Kopf-Verbrauch in Schwellenländern, wie beispielsweise Indien. Um unsere persönliche CO2-Bilanz um wenige – aber wichtige – Tonnen zu senken, gibt es viele simple Energiespartipps, die jeder von uns leicht umsetzen kann. Ja genau, jeder von uns! Denn es sind die kleinen Dinge, die kleinen Veränderungen des Einzelnen, die letzlich in ihrer Summe große Wirkung zeigen – sowohl für die Umwelt, unser Gewissen als auch für unser Portemonnaie. Weiterlesen

Brain-Food – Geht Intelligenz durch den Magen?

“Du bist was du isst” – die eigene Ernährung wirkt sich nicht nur auf Haut, Haare, Gewicht und Gesundheitszustand aus, sondern auch auf unser Gehirn! Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass die täglichen Höchstleistungen unseres Denkapparates nicht weniger als 20 Prozent der von uns aufgenommenen Nahrungsenergie für genau diesen Stoffwechsel verbrauchen. Da unser Gehirn aber weder Muskeln noch Fettgewebe hat, in denen Energie gespiechtert werden kann, bedarf es einer tagtäglich gesunden und ausgewogenen Ernährung, um unsere maximale Denkleistung abrufen zu können. Weiterlesen

7 Wochen – 7 Tipps: 5. Hör auf Deinen Körper

Du musst heute noch mindestens drei, wenn nicht am Besten sechs Stunden lernen, zwei Seminare besuchen, ein paar Bücher aus der Bib abholen, die Abendschicht im Restaurant um die Ecke schmeißen und bevor Dein Mitbewohner morgen aus dem Urlaub kommt, wolltest Du doch auch noch das Bad geputzt haben, oder? – Wer kennt das nicht? Stress! In haushaltsüblichen Mengen kann er motivieren und aktivieren, bei langfristiger und hoher Belastung kann er sich zu einem ernstzunehmenden Fallstrick – nicht nur für Dein Studium, sondern auch für Dein gesamtes Leben – entwickeln. Also, auf welche Anzeichen solltest Du achten und ab wann leiden Körper und Geist unter Deinem Stress? Weiterlesen